Schlagwort-Archive: DUH

Diesel-Skandal: 20 Mrd Bußgelder gefordert

Noch immer bleibt der Einsatz von Betrugssoftware in Diesel-Pkw weitgehend ungesühnt. Deutsche Umwelthilfe fordert mindestens 20 Mrd € Bußgelder gegen betrügerische Autohersteller wegen illegaler Abschalteinrichtungen bei Diesel-Pkw

Deutsche-Umwelthilfe-logo

Seit fast vier Jahren schwappt der Diesel-Betrug-Skandal dahin. Ernste Konsequenzen mussten die beteiligten Konzerne bisher kaum erfahren.  Die Deutsche Umwelthilfe ist nicht bereit, die Sache auf sich beruhen zu lassen. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer muss „endlich geltendes Recht durchsetzen und Bußgelder in der nach EU-Recht geforderten Höhe gegen die betrügerischen Autokonzerne ( … ) verhängen“.

Diesel-Skandal: 20 Mrd Bußgelder gefordert weiterlesen

Advertisements

Saubere Luft für Stuttgart

Gericht erhöht den Druck auf die Landesregierung BaWü

Diesel Fahrverbote kommen
Diesel Fahrverbote kommen

Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat am 28. Juni 2018 über den Antrag der DUH auf Zwangsvollstreckung des Urteils vom 19. Juli 2017 zu Diesel-Fahrverboten inStuttgart verhandelt. Richter Wolfgang Kern hat dabei sehr deutlich gemacht, dass die aktuell durch die Landesregierung geplanten „Mini-Diesel-Fahrverbote“ nicht ausreichend sind, um das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts Leipzig vom 27.2.2018 umzusetzen.

Saubere Luft für Stuttgart weiterlesen

geheimes Regierungsgutachten – Technische Nachrüstung der Euro-5-Diesel möglich und finanzierbar

Deutsche Umwelthilfe veröffentlicht geheim gehaltenes Regierungsgutachten

Seit knapp vier Monaten hält das Verkehrsministerium das von der Kanzlerin angekündigte Gutachten geheim, auf deren Grundlage die Bundesregierung Ende 2017 ankündigte, den Umfang der „technischen Nachrüstungen“ bei Betrugsdiesel-Pkw festzulegen.
Das Gutachten widerspricht Autokonzernen: Technische Nachrüstung „mit verträglichem Aufwand möglich“ und „Kostenrahmen für eine Hardware-Nachrüstung in einer realisierbaren Größenordnung“

geheimes Regierungsgutachten – Technische Nachrüstung der Euro-5-Diesel möglich und finanzierbar weiterlesen

Jetzt Messungen unterstützen!

Deutsche Umwelthilfe führt eigene Messungen durch

Kölnverkehr
Umweltschädlicher Autoverkehr

In ganz Deutschland gibt es 11.052 Städte und Gemeinden, aber nur 247 verkehrsnahe Messstationen für das Dieselabgasgift Stickstoffdioxid (NO2). Wo nicht gemessen wird, gilt die Luft für die Bundes- wie Landesregierung als „sauber“. In den vergangenen Monaten haben sich mehrere hundert Menschen bei der DUH gemeldet und auf die hohe Luftbelastung an ihrer Wohnung, dem Kindergarten oder der Schule ihrer Kinder aufmerksam gemacht. Doch mangels offizieller NO2-Daten kann die DUH in diesen Fällen weder die für die Einhaltung der Luftreinhaltegesetze zuständige Stadt oder das Land auffordern, Schutzmaßnahmen zu ergreifen, noch können wir Rechtsverfahren einleiten.

Jetzt Messungen unterstützen! weiterlesen

Abschalteinrichtungen bei BMW

Abgasverhalten unter der Lupe

ZDF-Verbrauchermagazin WiSo

Im Zuge des Dieselskandals zeigten viele Autos eine starke Diskrepanz beim Abgasverhalten zwischen Prüfstand und Straße. Ein Spezialist verschafft WISO nun Einblicke in die Motorsteuerung des BMW 320d (Erstzulassung 2016) der Abgasnorm Euro 6.

Abschalteinrichtungen bei BMW weiterlesen