Schlagwort-Archive: DUH

Aufdecken, wo Atmen krank macht


Deutsche Umwelthilfe misst die Luftqualität an Schulen, Kitas und vor Krankenhäusern

Deutsche-Umwelthilfe-logo

DUH startet nächste ‚Citizen Science‘-Aktion vom 1. März bis 1. April 2019 – Messung des Dieselabgasgifts NO2 an besonders sensiblen Orten wie Schulen oder Pflegeheimen – Bürger können unter http://www.duh.de/abgasalarm Vorschläge für Messorte mitteilen – Letzte Messaktion 2018 in Berlin offenbarte 47 teils stark belastete Messpunkte an Kinder-, Gesundheits- und Senioreneinrichtungen – DUH fordert mehr amtliche Messungen an Orten mit gesundheitlich relevanten NO2-Belastunge.

Aufdecken, wo Atmen krank macht weiterlesen

Werbeanzeigen

BMW-Diesel – Hardware-Nachrüstung mit Originalteilen problemlos möglich


Wie Nachrüstung doch funktioniert

BMW - Niedrigere Emissionswerte durch Hardware-Nachrüstung
BMW-Diesel – Nachrüstung ist möglich

Millionen dreckiger Betrugs-Diesel-Pkw drohen Fahrverbote in immer mehr deutschen Städten. Davor könnte eine Hardware-Nachrüstung die betroffenen Autos schützen und sie sauber machen. Doch als einziger deutscher Automobilhersteller sperrt sich BMW dagegen.

BMW-Diesel – Hardware-Nachrüstung mit Originalteilen problemlos möglich weiterlesen

Zwangshaft für Ministerpräsident Söder


Luftverschmutzung in Bayern: Muss Markus Söder bald ins Gefängnis?
Luftverschmutzung in Bayern: Muss Markus Söder bald ins Gefängnis?

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof wirft der Staatsregierung gezielte Missachtung des Gerichts vor und legt dem EuGH die Frage der Zulässigkeit einer Zwangshaft für Ministerpräsident Söder und andere Amtsträger vor.

Zwangshaft für Ministerpräsident Söder weiterlesen

Dieselgate, Fahrverbote und Demokratie


„Wir haben eine Demokratiekrise“

DUH - Resch saubere Luft ist nicht verhandelbar
Resch (DUH) – saubere Luft ist nicht verhandelbar

Jürgen Resch von der Deutschen Umwelthilfe über ein historisches Gerichtsverfahren gegen Staatskriminalität und seinen Kampf gegen die Abgaspolitik deutscher Regierungen und Kommunen.

Dieselgate, Fahrverbote und Demokratie weiterlesen

Diesel-Fahrverbot auf einer Autobahn


Deutsche Umwelthilfe erwirkt erstes Autobahn-Diesel-Fahrverbot auf der A40 im Ruhrgebiet sowie Diesel-Fahrverbote für Essen und Gelsenkirchen

Deutsche-Umwelthilfe-logoVerwaltungsgericht Gelsenkirchen gibt Klagen für „Saubere Luft“ der Deutschen Umwelthilfe statt – Bisher stärkstes Urteil für den Gesundheitsschutz – DUH erwirkt elftes und zwölftes Urteil in Folge zu Diesel-Fahrverboten in Deutschland – Luftreinhaltepläne der beiden Ruhrgebietsstädte müssen bis zum 1. Juli 2019 um eine 18 Stadtteile umfassende Diesel-Fahrverbotszone für Essen und streckenbezogene Diesel-Fahrverbote für Gelsenkirchen erweitert werden – Zum ersten Mal soll in Essen mit der Sperrung der A40 für Dieselfahrzeuge bis einschließlich Euro 5/V auch eine Autobahn in die Fahrverbotszone einbezogen werden

Diesel-Fahrverbot auf einer Autobahn weiterlesen

Diesel-Fahrverbote auch in Köln und Bonn


Richter ordnet an: Luftreinhaltepläne von Köln und Bonn müssen bis zum 1. 4.2018 um Dieselfahrverbote erweitert werden

Deutsche-Umwelthilfe-logoVerwaltungsgericht Köln gibt Klagen für „Saubere Luft“ der DUH statt – DUH erwirkt neuntes und zehntes Urteil in Folge zu Diesel-Fahrverboten in Deutschland – Luftreinhaltepläne von Köln und Bonn müssen bis zum 1. April 2019 um zonale Dieselfahrverbote für Köln und streckenbezogene Diesel-Fahrverbote für Bonn erweitert werden – Gericht kritisiert Absicht der Bundesregierung zur Heraufsetzung des NO2-Grenzwertes auf 50 µg/m3 als EU-rechtswidrig – Bundesregierung muss endlich die Diesel-Konzerne für den Betrug an elf Millionen Käufern von Euro 5+6 Diesel-Pkw zur Verantwortung ziehen und verbindliche Hardware-Nachrüstungen auf Kosten der Hersteller anordnen.

Diesel-Fahrverbote auch in Köln und Bonn weiterlesen

Mainz muss Diesel-Fahrverbote vorbereiten


Dem Gericht reichen die bisherigen Vorkehrungen der Stadt Mainz für sauberere Luft nicht aus.

Deutsche-Umwelthilfe-logoDie Stadt Mainz muss Diesel-Fahrverbote vorbereiten. Die Kommune müsse Verbote in einen neuen Luftreinhalteplan zum 1. April kommenden Jahres einarbeiten.  Damit erwirkt die Deutsche Umwelthilfe ein weiteres Urteil für „Saubere Luft“.

Mainz muss Diesel-Fahrverbote vorbereiten weiterlesen