Schlagwort-Archive: Luftqualität

Madrid gegen Luftverschmutzung


Das Zentrum von Madrid wurde für große Teile des Verkehrs gesperrt. Dadurch wurden Autoabgase deutlich verringert.

„Madrid Central“ heißt das ehrgeizige Projekt der Madrider Stadtregierung, mit dem die Schadstoffbelastung durch Autoabgase verringert und der Innenstadtbereich für Fußgänger und Radfahrer zurückgewonnen werden soll. Nur Anwohner, Elektrofahrzeuge und Autos mit Sondergenehmigung dürfen nach Belieben in die Innenstadt fahren, alle anderen Autos mit Umweltplakette nur bis zu den Parkhäusern. Alte Benziner von vor 2000 und Diesel mit einer Zulassung von vor 2006 müssen draußen bleiben.

Werbeanzeigen

Verkehrspolitik am Beispiel Aachen


Madeleine B., vom Sattelschlepper getötet

Wie eine Stadt mit dem Verkehrsinfarkt umgeht: Inkompetent, feige – und selbst bei Rad-Vorrang-Routen immer dem Götzen Auto zu Diensten.

Am 12. Februar wurde mitten auf einem Radweg die 53-jährige Psychologin von einem rechts abbiegenden Sattelschlepper getötet.

Verkehrspolitik am Beispiel Aachen weiterlesen

Dieseldebatte – Ein ganzes Land mit Stockholm-Syndrom


Spiegel-Kolumne von Christian Stöcker – 17.02.2019

Die Automobilbranche hat ihren Käufern jahrelang in vollem Bewusstsein illegale Ware angedreht. Sie weigert sich bis heute, diesen Sachmangel vollständig auf ihre Kosten zu beseitigen.

Wie kann es sein, dass dieser gigantische Kriminalfall mit Millionen direkt und Abermillionen indirekt Geschädigten nicht das zentrale Thema ist? Wieso streiten Ärzte mit Forschern, Umweltorganisationen mit Politikern? Wieso gehen all die erbosten Dieselkäufer nicht in Wolfsburg oder Ingolstadt auf die Straße und beschimpfen die Täter?

Dieseldebatte – Ein ganzes Land mit Stockholm-Syndrom weiterlesen

Aufdecken, wo Atmen krank macht


Deutsche Umwelthilfe misst die Luftqualität an Schulen, Kitas und vor Krankenhäusern

Deutsche-Umwelthilfe-logo

DUH startet nächste ‚Citizen Science‘-Aktion vom 1. März bis 1. April 2019 – Messung des Dieselabgasgifts NO2 an besonders sensiblen Orten wie Schulen oder Pflegeheimen – Bürger können unter http://www.duh.de/abgasalarm Vorschläge für Messorte mitteilen – Letzte Messaktion 2018 in Berlin offenbarte 47 teils stark belastete Messpunkte an Kinder-, Gesundheits- und Senioreneinrichtungen – DUH fordert mehr amtliche Messungen an Orten mit gesundheitlich relevanten NO2-Belastunge.

Aufdecken, wo Atmen krank macht weiterlesen