Archiv der Kategorie: Fahrrad

Radwege und Stadtraum

hdak – Haus der Architektur Köln
jeden Dienstag 19 Uhr – eine Stunde Baukultur

RADWEGE UND STADTRAUM – Di, 19.02.2019

Wie kann zukunftsweisende Mobilität innovativ, städtebaulich integriert und anspruchsvoll gestaltet gelingen? Die Kölner Rheinuferpromenade ist gleichzeitig Verkehrsweg und urbaner Raum. Der ADFC zeigt internationale Beispiele für stadtplanrisch integrierte Radverkehrsführungen und stellt eine eigene Vision für den Radverkehr am Rheinufer zur Diskussion.

Radwege und Stadtraum weiterlesen
Advertisements

Köln: Förderung von Lastenfahrrädern

Stadt KölnZu Beginn 2019 hat die Stadt Köln mit einem Förderprogramm zum Kauf von Lastenfahrrädern Anreize für einen emissionsfreien Warentransport gesetzt. Ein entsprechendes Konzept hatten der Verkehrs- und der Finanzausschuss Ende 2018 beschlossen.
Die Kölnerinnen und Kölner zeigen großes Interesse an dem zusätzlichen Einsatz des Fahrrades im städtischen Wirtschaftsverkehr. In Kürze werden die ersten Bescheide verschickt.

Köln: Förderung von Lastenfahrrädern weiterlesen

Fachwissen für den Fahrradalltag – Sicherheitsabstände

ADFC-Info „Seitliche Sicherheitsabstände“

ADFC-Logo

Radfahrende müssen sich häufig über mangelnde Seitenabstände ärgern, wenn Autos sie überholen. Sie erschrecken, fühlen sich bedroht oder empfinden Angst. Das läßt Radfahren gefährlich erscheinen.
In der Folge lassen sich Radfahrende häufig an den Rand drängen oder weichen auf den Gehweg aus. Damit gefährden sie unnötig sich und andere.
Das Thema Seitenabstand reicht aber weit darüber hinaus. Der ADFC-Text ‚Fachwissen für den Fahrradalltag‘ zeigt ausführlich und informativ die ganze Breite der Thematik.

Fachwissen für den Fahrradalltag – Sicherheitsabstände weiterlesen

Autofahrer dürfen Radfahrer viel seltener überholen, als sie denken

Wer einen Radfahrer überholt, muss mindestens 1,5 Meter Seitenabstand halten – oder eben warten

Diese Regel beachten Autofahrer oft nicht. Besonderst häufig wir die Regel verletzt, wenn die Radfahrenden nicht direkt auf der Straße sondern auf einem Radfahrstreifen unterwegs sind.
Dieses Verhalten ist nicht rechtskonform. Der Abstand gilt immer, unabhängig von der angeordneten Art der Radverkehrsführung – also auch, wenn Radfahrende auf einem Radweg oder einem Schutzstreifen fahren. Kann der Abstand nicht eingehalten werden, gelte „faktisches Überholverbot“.

Autofahrer dürfen Radfahrer viel seltener überholen, als sie denken weiterlesen

Radfahrer von abbiegendem KVB-Bus überrollt – Laute Hilferufe

Köln: Am Dienstagabend (15.1.2019) kam es in Köln-Rodenkirchen am dortigen Bahnhof zu einem tödlichen Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem Linienbus. Der Radfahrer war auf einem Schutzstreifen parallel zum Bus unterwegs.  Beim rechts Abbiegemanöver übersah der Busfahrer den Radfahrer und überfuhr ihn mit der Hinterachse des Linienbusses. Aufgrund der tödlichen Verletzungen kam jede Hilfe zu spät.

Radfahrer von abbiegendem KVB-Bus überrollt – Laute Hilferufe weiterlesen