Schlagwort-Archive: Autoindustrie

WLTP-Abgastest ab 09/2018

VW, Audi und andere Autohersteller haben Probleme mit dem neuen WLTP-Messverfahren

WLTP-Abgastest ab 09/2018 weiterlesen

Advertisements

Diesel-Skandal: 20 Mrd Bußgelder gefordert

Noch immer bleibt der Einsatz von Betrugssoftware in Diesel-Pkw weitgehend ungesühnt. Deutsche Umwelthilfe fordert mindestens 20 Mrd € Bußgelder gegen betrügerische Autohersteller wegen illegaler Abschalteinrichtungen bei Diesel-Pkw

Deutsche-Umwelthilfe-logo

Seit fast vier Jahren schwappt der Diesel-Betrug-Skandal dahin. Ernste Konsequenzen mussten die beteiligten Konzerne bisher kaum erfahren.  Die Deutsche Umwelthilfe ist nicht bereit, die Sache auf sich beruhen zu lassen. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer muss „endlich geltendes Recht durchsetzen und Bußgelder in der nach EU-Recht geforderten Höhe gegen die betrügerischen Autokonzerne ( … ) verhängen“.

Diesel-Skandal: 20 Mrd Bußgelder gefordert weiterlesen

Abgasskandal: Audi-Chef Stadler festgenommen

Audi-Chef Rupert Stadler wollte angeblich gegen einen Belastungszeugen vorgehen.

Festnahme des Audi-Vorstandschefs Rupert Stadler
Audi-Chef Stadler and friends

Medienberichten zufolge ist der Grund für die Untersuchungshaft des Audi-Chefs Rupert Stadler ein Telefonat: Er wollte demnach einen Mitarbeiter beurlauben lassen, der ihn schwer belastet hatte.

Abgasskandal: Audi-Chef Stadler festgenommen weiterlesen

Klagen gegen VW in Österreich

Wegen der Abgasmanipulationen von VW hat das österreichische Sozialministerium und die dortige Bundesarbeiterkammer den Verein für Konsumenteninformation (VKI) beauftragt, eine Sammelklage gegen den deutschen Automobilhersteller zu organisieren. Bis zum 20. Mai haben Betroffene Zeit, sich der Klage gegen eine kleine Gebühr anzuschließen.

Klagen gegen VW in Österreich weiterlesen

Verkehrswende

„Das Auto darf nicht mehr privilegiert werden“

Prof. Andreas Knie
Prof. Andreas Knie

Mobilitätsforscher Andreas Knie im Spiegel-Interview

40 Jahre lang, schimpft Knie, sei das Auto in Deutschland gehätschelt worden – es sei eine Art Komplizenschaft entstanden zwischen den Herstellern, dem Staat, der das Autofahren gefördert hat und den Verbrauchern, die ihre freie Fahrt genossen haben. Es sei höchste Zeit, das zu ändern.

Verkehrswende weiterlesen