Archiv der Kategorie: Abgasskandal

VW hat vorsätzlich und arglistig getäuscht


Betrug im Dieselskandal
Käufer bekommen Schadenersatz

Der Bundesgerichtshof hat nach beinahe fünf Jahren nun endlich ein höchst­richterliches Urteil im Dieselskandal gesprochen. VW habe arglistig KäuferInnen und staatliche Aufsichtsbehörden getäuscht. KäuferInnen manipulierter Dieselautos könnten ihr Fahrzeug grundsätzlich zurückgeben und den Kaufpreis teilweise zurück verlangen.

VW hat vorsätzlich und arglistig getäuscht weiterlesen

VW | Abgasskandal


Jetzt auch Euro-6-Diesel betroffen

VW hat auch beim Motor EA 288 illegale Abschalteinrichtungen eingesetzt. Nun wertete auch das Landgericht Regensburg die sogenannte „Zykluserkennung“ bei diesem Motor als sittenwidrige Schädigung und verurteilte den Autokonzern zu Schadenersatz.

VW | Abgasskandal weiterlesen

Zwangshaft gegen Amtsträger des Freistaats Bayern


Erfolg der Deutschen Umwelthilfe vor dem Europäischen Gerichtshof

Zwangshaft gegen Amtsträger des Freistaats Bayern ist wegen gravierender Rechtsverstöße unter bestimmten Voraussetzungen zu verhängen

„Eines ist ganz klar: Bayern ist Autoland und daher sind wir gegen Fahrverbote“

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) im Juni 2018
Zwangshaft gegen Amtsträger des Freistaats Bayern weiterlesen

Umweltmaut


Günstigere ÖPNV-Preise durch eine Umweltmaut? Darüber sollte Köln jetzt diskutieren.

Ratsgruppe GUT Köln – 13.9.2019

Das Urteil vom OVG Münster zum Kölner Luftreinhalteplan ist ein Kompromiss. Streckenbezogene Fahrverbote werde wohl kommen. und falls sich die Belastung zu hoch auf Ausweichstrecken auswirkt, können die Strecken zu Zonen vergrößert werden.

Umweltmaut weiterlesen