RADKOMM #5 - Köln 1.6.2019

Colville-Andersen auf RADKOMM #5


Mikael Colville-Andersen spricht am 01. Juni auf der RAKDOMM 5 in Köln. Sei dabei. Komme auch! Bitte anmelden auf https://www.radkomm.de.


Mikael Colville-Andersen (born 29 January 1968 in Fort McMurray, Alberta, Canada) is a Canadian-Danish[1]urban designer and urban mobility expert.[2][3][4][5][6] He is the CEO of Copenhagenize Design Company, which he founded in 2009 in Copenhagen, and he works with cities and governments around the world[7][8][9] in coaching them towards becoming more bicycle friendly.
–> Mikael Colville-Andersen bei Wikipedia


Ute Symanski hat einen Link in der Facebook-Gruppe „Critical Mass Köln“ geteilt. – 25.5.19 um 10:44

Noch eine Woche bis zur RADKOMM … huih. Auf Mikael Colville-Andersen freue ich mich ganz besonders und darüber, dass wir es geschafft haben, dass Frau Reker bei seiner key note dabei ist. Ziemlich klare Worte zur Situation in Köln aus seiner Sicht: “ … if you work in urban planning in Europe, you know that Cologne is a little bit of a black hole, certainly in Germany, but also in the rest of Europe. An old-fashioned city where time stood still in the 1960th, regarding traffic planning. But I am looking forward to speaking to you at my keynote about the opportunities, how other cities are modernising, how other cities are taking the bicycle seriously as transport once again. I’ll talk about how we should stop engineering our cities, and how we should start designing for the people who live there.“Noch eine Woche bis zur Rad… Huih. AUF MIKAEL COL COL-Andersen, ich bin ganz besonders und ☀️Darüber, wir haben es, die Frau Reker bei der seiner Key Note dabei ist. Ziemlich klare Worte zur Situation in Köln aus der seiner: „… wenn sie in der Stadtplanung in Europa arbeiten, wissen sie, dass Köln ein wenig von einem schwarzen Loch ist, sicherlich in Deutschland, aber auch im Rest Europas. Eine altmodische Stadt, in der die Zeit noch im 1960 stand, in Bezug auf die Verkehrs Planung. Aber ich freue mich darauf, euch bei meiner Keynote über die Möglichkeiten zu sprechen, wie andere Städte modernisieren, wie andere Städte das Fahrrad wieder ernst als Transport nehmen. Ich werde darüber reden, wie wir aufhören sollten, unsere Städte zu Engineering, und wie wir anfangen sollten, für die Menschen zu entwerfen, die dort leben.“

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.