E-Porsche - ein Irrweg

Enteignungen der Autokonzerne


„umweltverrträglichen Stadtmobilität“

Verkehrsexperte Wolf über Elektromobilität als neuen Hype

In Teil 2 des Gesprächs äußert sich Winfried Wolf zum E-Auto-Boom in China und erläutert Alternativen zur bisherigen Verkehrspolitik.

„Das Gejammer der Umweltverbände ist blanker Unsinn“

Wolf kritisiert in seinem Buch „Mit dem Elektroauto in die Sackgasse“ die Fixierung auf das Elektroauto zur Behebung der Klimaerwärmung.

Er schlägt konkret ein 12-Punkte-Programm vor. Aus diesem Katalog seien drei Punkte herausgegriffen, die seines Erachtens niemand in dieser Form thematisiert. Es muss erstens zu einer grundsätzlichen …

Veränderung der Verkehrsmarktordnung

… kommen: die grünen Verkehrsarten zu Fuß Gehen, Fahrradfahren und der Öffentlicher Personennahverkehr müssen priorisiert, die Subventionierung der „roten“ Verkehrsarten Pkw-Verkehr, Lkw-Verkehr, Flugverkehr und Seeschifffahrt muss beendet beziehungsweise die externen Kosten dieser die Umwelt und das Klima belastenden Verkehrsarten müssen in die Kosten, die bei der Nutzung dieser Mobilitätsformen real anfallen, integriert werden. Rot wird teurer, grün preiswerter.

Geschwindigkeitsbegrenzungen

Ein ganz essentieller Teil dieser geänderten Verkehrsmarktordnung sind Geschwindigkeitsbegrenzungen von 120 auf Autobahnen, 80 km/h auf Bundes- und Landstraßen und 30 km/h im Stadtverkehr.

Strukturpolitik der kurzen Wege

Eine massive Reduktion der Verkehrsinflation, der erzwungenen Verkehrswege und der erzwungenen Transportinflation. Dies soll erreicht werden durch eine „Strukturpolitik der kurzen Wege“, durch die Förderung von Dezentralität und Nähe, die Qualitätsverbesserung der Wohnquartiere, was den Freizeitverkehr stark reduziert. Und durch eine Reduktion des Güterverkehrs durch dessen Verteuerung und Regulierung: unter anderem mit einer Verdreifachung der Lkw-Maut, einer Verallgemeinerung der Lkw-Bemautung, mit Nachtfahrverboten für Lkw, mit einer Begrenzung der Lkw-Größen, mit einer deutlich höheren Besteuerung von Dieselkraftstoff, mit einer massiven Besteuerung von Schweröl in der Seeschifffahrt und so weiter. Alle kennen diese Beispiele mit Bauteilen und agrarischen Gütern, die rund um den Globus transportiert werden, bis sie zu einem Produkt, das dann erneut transportiert wird, zusammengefügt werden.


Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.