Verunglückte Radfahrer plus 400 (27,0%) zum Vorjahr

Verkehrsunfallstatistik Köln

Die Polizei versagt …. wir, die RadfahrerInnen sind Schuld!

Polizei Köln Unfallstatistik 2016 - Verunglückte Radfahrer in absoluten Zahlen
Polizei Köln Unfallstatistik 2016 – Verunglückte Radfahrer in absoluten Zahlen

Alle Jahre wieder wird Anfang des Jahres die Verkehrsunfallstatistik den Pressevertretern durch die Kölner Polizei erläutert. Und alle Jahre wieder heißt das: es wird nur wenig, meist nicht oder gar überhaupt nicht besser. Für 2016 konkret: es ist schlimmer geworden, die Unfälle haben zugenommen.

Verunglückte Radfahrer plus 400 (27,0%) zum Vorjahr
Verunglückte Radfahrer plus 400 (27,0%) zum Vorjahr

Aber, natürlich, es muss Schuldige geben und das können -da tickt der neue Polizeipräsident nicht anders als der alte- niemals einfach nur dumme, egoistische und unvorsichtige Menschen sein, sondern das sind meistens -ganz aus der Sicht eines Menschen, der die Windschutzscheibe regelmäßig von innen und sieht (und vermutlich vor Zorn bespuckt)- in alter schwarz/weiss Manier: die bösen, bösen Radfahrer! Anders kann man sich diese (und andere) Aussage von Herrn Mathies laut „Kölner Stadtanzeiger“ wohl nicht erklären:

“ „Radfahrer wollen mehr Raum auf der Straße“, stellte Mathies fest, „das ist auch nachvollziehbar.“ Sie sollten sich andererseits aber auch an die Regeln halten, forderte der Polizeipräsident. Vor allem von Interessenverbänden wie etwa der „Critical Mass“-Bewegung wünsche er sich, dass sie in den eigenen Reihen noch stärker darauf hinwirkten. Kein Verständnis habe er, dass viele Radfahrer uneinsichtig reagierten, wenn Polizeibeamte sie auf Fehlverhalten ansprächen.“

„Wir“, werter Herr Mathies, haben kein Verständnis dafür, daß viele Polizeibeamte Fehlverhalten ansprechen, das gar keines ist und uneinsichtig –im Zweifel mit Gewalt– sind, wenn „wir“ sie darauf hinweisen.

„Wir“, Herr Mathies, haben kein Verständnis dafür, daß „wir“ als „Interessenverband“ (was immer Sie sich darunter vorstellen) durch angeblich mangelndes „Hinwirken“ auf Regeln in irgendeiner Art und Weise unterschwellig für mangelnde Regelakzeptanz verantwortlich gemacht werden, während Ihre Beamten nicht fähig oder willens sind, einfachste verwaltungsrechtliche Maßnahmen, wie eine Verkehrsschau gemäß VwV-StVO, durchzuführen.

( weiterlesen … )

„Wir“ fahren Fahrrad! Am Freitag, den 24. Februar 2017, ab 17:30 Uhr, Rudolfplatz. Kommt nüchtern und mit Wut in den Beinen!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Verkehrsunfallstatistik Köln”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s