KVB Köln - 2017-jecke-opjepass

Kölner Jecke opjepass !

Eets bütze, donoh noh Huss jöcke
Eets bütze, donoh noh Huss jöcke

KVB Köln – Damit Sie während der gesamten jecken Zeit gut nach Hause kommen, ist die KVB an Karneval rund um die Uhr für Sie da! Hinweise zum Nachtverkehr finden Sie im Flyer „Jecke opjepass“,

Änderungen – Trennungen – Umleitungen während der Karnevalsumzüge

KVB Köln 2017 - jecke opjepass!
Köln 2017 – jecke opjepass!

Aufgrund der zahlreichen Karnevalsumzüge in kölschen Veedeln kommt es während der tollen Tage auf zahlreichen Bus & Bahnlinien zu Linienänderungen und Trennungen.
Wo und wie genau umgeleitet wird entnehmen Sie bitte dem Flyer „Jecke opjepass“.

Achtung – Wichtiger Hinweis!
Aufgrund des Sicherheitskonzeptes der Stadt Köln, kann es an Weiberfastnacht (23.02.) zur Sperrung der Haltestelle „Rathaus“ kommen.

Während der gesamten Karnevalstage (23.02. – 28.02.2017) kann aus Sicherheitsgründen die Sperrung der Zülpicher Straße erfolgen.

Karnevalssonntag, 26.02. und Rosenmontag, 27.02. wird die Haltestelle Kartäuserhof ab ca. 09:00 bis ca. 15:30 Uhr aufgrund des Sicherheitskonzeptes gesperrt.

Die KVB bitten um Ihr Verständnis.

KarnevalsTicket im Vorverkauf

Sechs Tage – ein Ticket

Jeck und weg!
Jeck und weg!

Wer an allen sechs jecken Tagen mit Bus & Bahn sorgenfrei unterwegs sein möchte, hat ab sofort zwei Möglichkeiten im Vorverkauf das KarnevalsTicket zu erwerben.

Das Ticket gilt ab Weiberfastnacht, von Donnerstag, 23. Februar, bis einschließlich Veilchendienstag, 28. Februar 2017 (bis 3 Uhr des Folgetages) im erweiterten VRS-Netz.

Damit sind Fahrten auch im so genannten kleinen Grenzverkehr VRS/VRR, Titz, Merzenich, Düren, Nörvenich und Vettweiß im AVV, Landkreise Altenkirchen, Neuwied, Vulkaneifel und Ahrweiler in Rheinland-Pfalz möglich.

Das Ticket ist nicht übertragbar.

Mehr Spaß ohne Glas

Mehr Spaß ohne Glas
Mehr Spaß ohne Glas

Auch in diesem Jahr können Jecke den Kölner Straßenkarneval in seinen Hochburgen Altstadt und Zülpicher Viertel wieder ohne Scherben feiern. Um Jecke vor unnötigen Verletzungen und Gefahren zu schützen, wurde diese Aktion vor mehreren Jahren ins Leben gerufen. In bestimmten Bereichen ist das Mitführen von Glas und Glasflaschen aus Sicherheitsgründen nicht gestattet.

Wo und wann das Glasverbot gilt, entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Die Aktion hat sich als sehr erfolgreich bewiesen und wird von Stadt Köln, Polizei Köln, KVB, AWB und dem Festkomitee Kölner Karneval tatkräftig unterstützt.  Die KVB wünscht allen Jecken eine ausgelassene, fröhliche und verletzungsfreie Karnevalszeit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s