Volkswagen logo im Schatten

VW als kriminelle Organisation

Die Vorwürfe der Generalstaatsanwälte von New York, Massachusetts und Maryland belasten VW schwer. VW-Chef Matthias Müller habe bereits 2006 gewusst, dass der Konzern gezielt billige und völlig untaugliche Abgasreinigungssysteme in die Fahrzeuge eingebaut habe.

VW-Müller
VW-Müller

Der Schritt ergab nur deshalb Sinn, weil VW zugleich eine illegale Software in die Autos einbaute, die die Abgasreinigung ausschließlich auf dem Prüfstand aktivierte.

Generalstaatsanwälte, die sich durch Verbalattacken oft und gerne für ein späteres politisches Amt empfehlen, den Wolfsburger Autobauer auf bisher ungekannte Weise als eine Art kriminelle Organisation dar. Das Unternehmen habe seine Gesetzesverstöße von oben geplant, über Jahre ausgeführt und aktiv vertuscht. Keinesfalls handele es sich um die Vergehen einzelner Ingenieure. Der Vorstand habe den Betrug voll mitgetragen.

Das manager magazin dokumentieren die zum Teil neuen, drastischen Vorwürfe der US-Behörden unter anderem anhand der Berichterstattung der „New York Times“:
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s