Fahrbahnmitte

How to Not Get Hit by Cars


Ten Ways to Not Get Hit

bikesafe-bannerThis page shows you real ways you can get hit and real ways to avoid them.
Viele Unfälle können verhindert werden indem man als RadfahrerIn in der Mitte der Fahrbahn fährt.

Mehr Abstand zum Fahrbahnrand erhöht die Sicherheit

Fahrbahnmitte
Die 4 häufigsten Unfall Ursachen beim Radfahren, welche verhindert werden könnten, wenn du weiter links fährst. Du hast einfach bei den meisten Situationen den besseren Überblick. Ebenso ist keiner versucht dich in knappen Situationen zu überholen respektive bei Verkehrsinseln oder entgegenkommende Fahrzeugen. Auch werden die meisten nicht versucht sein dich zu schneiden und Autos aus Seitenstraßen oder Garagen können dir auch nicht so schnell gefährlich werden. Zu guter Letzt kann dich auch kein parkendes Auto beim Öffnen der Fahrertür unsanft vom Sattel holen.

Auf Straßen ohne eigener Spur für Radfahrer*innen ist es oft ein natürlicher Impuls möglichst weit rechts fahren. Allerdings erreichen Radfahrer*innen genau das Gegenteil: Sie begeben sich selbst in Gefahr. Denn häufig passieren Fahrradunfälle, wenn Autos oder Lastwagen abbiegen und dabei RadfahrerInnen übersehen. Das geschieht vor allem, wenn man weit rechts fährt und so aus dem Blickfeld der AutofahrerInnen verschwindet (in der Grafik als Right Hook bezeichnet).

Zwei in der Fahrbahnmitte
Radfahrer in München. Mehr Abstand zum Fahrbahnrand erhöht die Sicherheit.© Tobias Hase/dpa

Eine weitere Gefahrenquelle: AutofahrerInnen, die zu dicht überholen und dafür nicht die Spur wechseln (Sideswipe). Vorgeschrieben sind 1,5 Meter Abstand vom Fahrradfahrer. Und noch zwei weitere Unfallursachen haben damit zu tun, dass RadfahrerInnen zu weit rechts zu fahren: links abbiegende (Left Cross) und aus einer Kreuzug hervorfahrende (Drive Out) Autos.

Als RadfahrerIn gibt es einen relativ einfachen Weg, diese Unfallursachen zu minimieren – auch wenn er zunächst ungewohnt erscheint: einfach weiter links fahren. Man sollte rund einen Meter Abstand zum rechten Fahrbahnrand halten. Dabei gilt der Abstand vom rechten Lenkerende. Rechnet man die Breite eines Fahrrads (etwa 70 Zentimeter) ist man schnell in der Mitte der Fahrspur, die in der Regel zwischen 2,75 und 3,75 Metern liegt. Diese Fahrweise ist auch erlaubt, wie verschiedene Gerichtsurteile belegen.

Es gibt jedoch Autofahrer, die das nicht verstehen.  Wenn sie hupen, weiß man aber zumindest, dass sie einen gesehen haben.

Auf der englischen Page bicyclesafe.com  werden 10 Möglichkeiten aufgezeigt von Autos verletzt zu werden und wie man sich davor schützen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s