fahrrad-symbol

Gedenken an getöteten Radfahrer

Umfallort_01Radfahrer und Radfahrerinnen treffen sich am Freitag 17. Juli um 20 Uhr zu einer stillen Mahnwache des ADFC Köln an der Unfallstelle Aachener Str. / Universitätsstr., um dem dort letzten Freitag lebensgefährlich verletzten und mittlerweile verstorbenen Radfahrer zu gedenken.

Umfallort_02Am Montag verstarb der vierte Radfahrer in Köln in diesem Jahr.
Wir alle stellen gemeinsam die Frage: Was muß noch in dieser Stadt passieren, bis sich etwas ändert?

Unfall bei illegalem Autorennen
Radfahrer stehen am 15.07.2015 in Köln (Nordrhein-Westfalen) an einer Unfallstelle, an der Blumen und Kerzen liegen. Bei einem illegalen Autorennen an der Stelle ist am Freitag ein Radfhrer möglicherweise angefahren worden. Der Radfahrer erlag mittlerweile seinen Verletzungen. Die Polizei untersucht den Vorfall, da sich in jüngster Zeit im Raum Köln mehrere schwere Unfälle infolge illegaler Autorennen ereigneten. Foto: Oliver Berg/dpa +++(c) dpa – Bildfunk+++

weitere Infos zum Unfall:

Außerdem auch am Donnerstag, 16. Juli, 20 Uhr Mahnwache mit stillem Gedenken an die Unfallopfer. Kreuzung Aachener Straße/Innere Kanalstraße

Advertisements

Ein Kommentar zu “Gedenken an getöteten Radfahrer”

  1. Hat dies auf Critical Mass Hannover rebloggt und kommentierte:
    Eine gute Sache. Auch Hannover ändert trotz viel zu vieler schwerer und tödlicher Fahrrad-Unfälle erschreckend wenig an seiner Verkehrsinfrastruktur. Stattdessen wird von Lkw Überrollten seitens der Polizei und der Presse vorgeworfen, keinen Helm getragen zu haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s